Polizeiinspektion Güstrow

POL-GÜ: Ein Tatverdächtiger zum Diebstahl aus der Kirche Schlieffenberg ermittelt

Teterow (ots) - Am 15.09.15 wurde der Diebstahl von letztendlich über 190 Orgelpfeifen aus der Kirche Schlieffenberg bekannt (wir berichteten). Unbekannte Täter hatten diese in der Zeit vom 13. Bis zum 15.09.15 aus der Orgel demontiert und anschließend abtransportiert.

Die Kriminalpolizei Teterow ermittelt in dieser Sache nun gegen einen 29jährigen Mann aus dem Landkreis Rostock. Dieser wollte die Orgelpfeifen am 29.09.15 bei einem Rostocker Schrotthändler abliefern. Diesem war jedoch bekannt, dass es kürzlich einen solchen Diebstahl gegeben hatte. Als er dies dem Mann auch sagte, verließ der fluchtartig den Ort. Er konnte jedoch über das Kennzeichen und Videoaufnahmen ermittelt werden.

Die Beamten konnten dann am Wohnort des Mannes weitere Teile der Orgel auffinden. Ob der 29jährige die Tat allein ausgeführt oder noch weitere Personen beteiligt waren, kann derzeit noch nicht gesagt werden. Dazu dauern die Ermittlungen noch an.

Für die zerstörten Orgelpfeifen hätte der Tatverdächtige etwa 300 Euro erhalten können. Die Arbeiten für die Wiederherstellung der Orgel belaufen sich dagegen, nach Einschätzung eines Sachverständigen, auf etwa 30.000 Euro.

Zur Ausgangsmeldung des Polizeipräsidiums Rostock vom 16.09.15 http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/3123510

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Güstrow
Gert Frahm
Telefon: 03843/266-302
Fax: 03843/266-306
E-Mail: gert.frahm@polmv.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Güstrow, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Güstrow

Das könnte Sie auch interessieren: