Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rostock

05.02.2019 – 14:06

Polizeiinspektion Rostock

POL-HRO: Mehrere Brände in Rostocks Innenstadt - Polizei geht von Brandstiftung aus

POL-HRO: Mehrere Brände in Rostocks Innenstadt - Polizei geht von Brandstiftung aus
  • Bild-Infos
  • Download

Rostock (ots)

Nachdem es am heutigen Dienstag in den frühen Morgenstunden in der Rostocker Innenstadt zu mehreren Bränden gekommen war, ermittelt jetzt die Kriminalpolizei.

Zunächst geriet gegen 01:30 Uhr in der Doberaner Straße 156 eine Mülltonne in Brand. Dabei wurde u. a. die Hausfassade stark beschädigt. Nur wenige Minuten später wurde die Polizei über einen Brand in der Badstüberstraße 1 informiert. Hier wurde durch Unbekannte Sperrmüll angezündet. Gegen 01:50 Uhr kam es dann zum Brand einer Mülltonne in der Eselföterstraße 4. Das Feuer griff hier ebenfalls auf die Fassade über und beschädigte die Stromversorgungsleitung sowie die Haustür. Letztendlich wurde gegen 02:00 Uhr eine weitere brennende Mülltonne in der Langen Straße 17 gemeldet. Das Mauerwerk des Mehrfamilienhauses wurde beschädigt und stark verrußt.

In allen Fällen konnte die Feuerwehr die Brände rechtzeitig löschen. Die Bewohner der Häuser wurden nicht verletzt. Die Gesamtschadenshöhe wird auf mehrere 10.000 EUR geschätzt.

Die Polizei geht nach ersten Erkenntnissen in allen Fällen von Brandstiftung aus. Zusammenhänge zwischen den einzelnen Bränden können aufgrund der örtlichen und zeitlichen Nähe nicht ausgeschlossen werden. Das Kriminalkommissariat Rostock hat die Ermittlungen übernommen.

Zusätzlich bittet die Polizei auch um Mithilfe aus der Bevölkerung. Wer hat am Dienstag, 05.02.2019 in der Zeit zwischen 01:15 Uhr und 02:15 Uhr Personen beobachtet, die sich in der Nähe der genannten Brandorte aufgehalten haben oder kann andere sachdienliche Informationen zu den Bränden geben?

Jeder einzelne Hinweis in diesem Zusammenhang ist wichtig und kann zur Aufklärung beitragen!

Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst (KDD) der Polizei Rostock, Ulmenstr. 54 unter 0381 / 4916 1616 oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Dörte Lembke
18057 Rostock
Ulmenstr. 54
Telefon: 0381/4916-3040
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Rostock
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rostock