Polizeiinspektion Rostock

POL-HRO: Radfahrer lässt Unfallgegner schwer verletzt zurück - Polizei sucht Zeugen

Rostock (ots) - Beim Zusammenstoß zwischen zwei Radfahrern wurde einer der Beteiligten schwer verletzt. Während der 29-jährige Mann am Boden lag, schwang sich der unbekannte Unfallgegner wieder auf sein Rad und fuhr einfach davon.

Der Unfall ereignete sich bereits am Mittwoch (07.02.2018) gegen 20:20 Uhr im Einmündungsbereich Am Kabutzenhof/ Waldemarstraße. Beide Radfahrer waren jeweils auf dem Fußgängerweg unterwegs. Zu dem Zusammenstoß kam es, als der 29-Jährige in die Waldemarstraße einbiegen wollte und der zweite Radfahrer zeitgleich in Richtung Elisabethstraße unterwegs war. Im Ergebnis der ärztlichen Untersuchung wurde bei dem 29-jährigen Radfahrer ein Bruch der Kniescheibe diagnostiziert. Der unbekannte Unfallgegner blieb offensichtlich unverletzt. Dabei soll es sich um einen Mann handeln, der dunkel gekleidet war und eine schwarze Jacke, sowie einen schwarzen Kapuzenpullover trug.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen des Unfalls. Hinweise nehmen der Kriminaldauerdienst in Rostock, Ulmenstr. 54, 18057 Rostock unter der Telefonnummer 0381 / 4916-1616, jede andere Polizeidienststelle oder die Internetwache unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
18057 Rostock
Ulmenstr. 54
Telefon: 0381/4916-3041
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock
https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: