Polizeiinspektion Rostock

POL-HRO: Kellerbrand in Rostock

Rostock (ots) - Nach dem Brand im Keller eines Wohnhauses in der Kröpeliner-Tor-Vorstadt ermittelt die Polizei jetzt wegen des Verdachts der Brandstiftung. Personen wurden nicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von mehreren Tausend Euro. Das Haus ist weiterhin bewohnbar.

Das Feuer brach gegen 03:15 Uhr in einem Mehrfamilienhaus in der Wismarschen Straße aus. Nach bisherigen Erkenntnissen zündeten unbekannte Täter im Keller einen Stapel mit Altkleidern an. Durch das Feuer wurden dann Wände im Keller und Hausflur sowie Versorgungsleitungen beschädigt.

Bereits kurz nach Brandausbruch hatten die Mieter selbständig das Haus verlassen, so dass eine Evakuierung nicht notwendig war. Im Anschluss an den Feuerwehreinsatz konnten die Bewohner dann zurück in ihre Wohnungen.

Ermittler des Kriminaldauerdienstes untersuchten den Brandort. Jetzt wird wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung ermittelt.

Rückfragen zu den Bürozeiten:
Polizeiinspektion Rostock
Pressestelle
Yvonne Hanske
18057 Rostock
Ulmenstr. 54
Telefon: 0381/4916-3040
E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit?
www.twitter.com/polizei_rostock

Original-Content von: Polizeiinspektion Rostock, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Rostock

Das könnte Sie auch interessieren: