Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wismar

08.04.2019 – 13:27

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Ältere Dame wurde Opfer von falschen Handwerkern

Wismar (ots)

Bereits am 04. April kam es in der Wismarer Altstadt zu einer Trickstraftat zum Nachteil einer 87-jährigen Frau. An dem Tag klingelten zwei Männer an der Haustür der Frau und gaben sich als Handwerker aus, die mit der Beseitigung eines Wasserschadens beauftragt wären. Sie ließ die Männer ins Haus. Nachdem diese der 87-Jährigen den angeblichen Schaden gezeigt hatten, verlangten sie eine Vorauszahlung für die Schadensbeseitigung in vierstelliger Höhe. Die Frau, die nicht so viel Geld in ihrer Wohnung hatte, bot an, ihren Sohn anzurufen. Dieser würde ihr in finanziellen Dingen zur Seite stehen. Die Männer lehnten das Angebot ab und nahmen 200 EUR, die die Seniorin im Haus hatte an sich, und verließen den Ort.

Einige Stunden später benachrichtigte die Seniorin die Polizei. Als die Beamten die Anzeige vor Ort aufnahmen, teilte ihnen die Dame mit, dass die Männer ihr einen nassen Fleck an einer Wand gezeigt hätten. Sie selbst habe die besagte Stelle angefasst und für nass befunden. Zur Zeit der Anzeigenaufnahme war der Fleck allerdings nicht mehr sichtbar. Es wird davon ausgegangen, dass die Täter die Wand in einem unbeobachteten Moment befeuchteten, um ihre Geschichte glaubhafter erscheinen zu lassen.

Die Polizei rät, lassen Sie keine Fremden in Ihre Wohnung und Handwerker nur, wenn Sie sie selbst beauftragt haben oder sie von ihrer Wohnungsgesellschaft angekündigt wurden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Axel Köppen
Telefon: 03841/203 304
Telefon 2: 03841/203 305
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar