Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Erneut mehrere Fahrzeugführer im Bereich der PI Wismar alkoholisiert oder unter Drogen mit dem PKW unterwegs

Wismar (ots) - In den frühen Morgenstunden des 13. Mai versuchte der Fahrer eines Audis sich einer Verkehrskontrolle im Stadtgebiet Grevesmühlen zu entziehen. Auf Anhaltesignale reagierte der Fahrer nicht. Er flüchtete mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit über die A 20 in Richtung Lübeck. Mitarbeiter des Polizeireviers Grevesmühlen entdeckten den Audi auf einem Pendlerparkplatz an der Anschlussstelle Schönberg. Der Fahrzeugführer saß nun auf dem Beifahrersitz und behauptet nicht gefahren zu sein. Sein Atemalkohol lag bei 1,5 Promille. Die Beamten, die den 43-Jährigen jedoch deutlich als Fahrer wiedererkannten, leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Trunkenheit im Straßenverkehr ein. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt und der Führerschein sichergestellt.

+++ Mit 1,82 Promille und einer Beeinflussung durch Cannabisprodukte kam am 12. Mai gegen 20:50 Uhr ein 33-jähriger Kiafahrer von der A 20 Höhe Metelsdorf ab. Er geriet mit seinem Fahrzeug auf die Bankette, durchfuhr eine Buschgruppe und kam auf dem Böschungshang zum Stehen. Der Fahrer erlitt eine Platzwunde am Kopf und wurde durch einen RTW ins Krankenhaus nach Wismar gebracht. Dort wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Die Beamten stellten den Führerschein sicher und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Gefährdung des Straßenverkehrs ein.

+++ Ebenfalls am 12. Mai gegen 19:00 Uhr leiteten Beamte des Polizeihauptreviers Wismar gegen einen 52-Jährigen ein Ermittlungsverfahren ein, da dieser nach Zeugenaussagen im Bereich Wismar/Wendorf alkoholisiert mit einem Rasenmähertraktor unterwegs gewesen sein soll. Im Vorfeld habe der Mann bereits eine Körperverletzung begangen. Der 52-Jährige erreichte einen Atemalkoholwert von 2,00 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Gegen ihn wird nun ermittelt wegen des Verdachts der Körperverletzung sowie der Trunkenheit im Verkehr.

+++ Am 13. Mai gegen 15:30 Uhr kontrollierten Beamte des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Metelsdorf einen VW, da dieser zuvor deutlich zu schnell unterwegs war. Bei dem 57-jährigen Fahrer wurde während der Kontrolle Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,85 Promille. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet und die Fahrzeugschlüssel sichergestellt.

+++ Am 12. Mai gegen 00:40 Uhr kontrollierten Beamte des Polizeihauptreviers Wismar in Dorf Mecklenburg einen Renaultfahrer, dessen Atemalkoholtest einen Wert von 0,68 Promille ergab. Eine gültige Fahrerlaubnis konnte der 42-Jährige nicht vorweisen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

+++ Während einer Verkehrskontrolle gegen 07:00 Uhr des 12. Mai im Bereich des Pendlerparkplatzes an der B 208 stellten Beamte des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers Metelsdorf bei einem 35-jährigen BMW-Fahrer Anzeichen eines Betäubungsmittelkonsums fest. Ein Vortest bestätigte, dass der Mann Cannabisprodukte konsumiert hat. Eine Blutprobe wurde entnommen, der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

+++ In Hohen Viecheln kontrollierten Beamte des PHR Wismar am 11. Mai gegen 23:50 Uhr einen VW-Fahrer. Ein Atemalkoholtest erbrachte einen Wert von 0,54 Promille. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Pressestelle
Jessica Lerke
Telefon: 03841 203 304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: