Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Zwei glättebedingte Unfälle auf der A 20

Neukloster (ots) - Am Montagmorgen kurz nach 8 Uhr kamen aufgrund von aufgetretener Straßenglätte zwei Fahrzeugführer im Bereich der Anschlussstelle Neukloster von der A 20 ab. In Richtung Rostock und in Richtung Lübeck verloren ein Mitsubishi- und ein Renault-Fahrer die Lenkgewalt über ihre Fahrzeuge, nachdem sich die Fahrbahnverhältnisse durch einen Hagelschauer plötzlich verschlechterten. Der Renault-Fahrer kam in Richtung Lübeck in der Mittelschutzplanke zum Stehen. Der in Richtung Rostock fahrende Mitsubishi-Fahrer prallte zunächst in die Mittelschutzplanke und schleuderte dann in die Außenschutzplanke, wo er zum Stehen kam. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. In Richtung Lübeck ereignete sich im Bereich des stockenden Verkehrs, verursacht durch den Unfall, ein Folgeunfall. Eine VW-Fahrerin fuhr auf ein vor ihr befindliches Fahrzeug auf. Personen wurden dadurch ebenfalls nicht verletzt. Unbeteiligte Fahrzeugführer konnten die Unfallstellen einspurig passieren. Der Sachschaden wird auf mehrere Zehntausend Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Nancy Schönenberg
Telefon: 03841-203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: