Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 106 bei Wismar

Wismar (ots) - Zwischen Wismar und Steffin ereignete sich am Mittwochmorgen auf der B 106 ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem mehrere Menschen zum Teil schwer verletzt wurden. Gegen 10 Uhr kollidierten zwei Fahrzeuge wenige Meter hinter dem Kreisverkehr Rothentor im Gegenverkehr. Nach ersten Erkenntnissen geriet der 86 Jahre alte Fahrer eines VW Polo aus noch ungeklärter Ursache kurz hinter einer Rechtskurve (aus Richtung Wismar) auf die entgegengesetzte Fahrspur. Dort stieß er frontal mit einem BMW aus Nürnberg zusammen. Die 53 Jahre alte Beifahrerin des BMW-Fahrers erlitt durch die Kollision lebensbedrohliche Verletzungen und musste mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Schwerin geflogen werden. In dem Pkw befand sich auch ein 13-Jähriges Kind, welches ebenfalls schwere, aber nicht lebensbedrohliche, Verletzungen erlitt. Zwei weitere Insassen, darunter der BMW-Fahrer, verletzten sich leicht. Der VW-Fahrer und seine 85-Jährige Beifahrerin (beide aus Wismar) kamen mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus. Die Fahrzeuge waren nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit. Abschleppfirmen übernahmen die Bergung dieser. Zur Ermittlung der Unfallursache kam ein Sachverständiger der DEKRA zum Einsatz. Die Unfallstelle war circa zwei Stunden voll gesperrt. Die Kriminalpolizei hat die Unfallermittlungen aufgenommen. Der Sachschaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Nancy Schönenberg
Telefon: 03841-203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken:
https://twitter.com/Polizei_NWM
https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: