Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Polizei kontrolliert am Wochenende vermehrt Fahrzeugführer

Am Wochenende wird vermehrt die Anahltekelle im Landkreis NWM zu sehen sein

Nordwestmecklenburg (ots) - Im Landkreis Nordwestmecklenburg finden im Monat Juli vermehrt Verkehrskontrollen zum Thema "Vorrang und Vorfahrt" durch. Eine Auswertung des Verkehrsunfallgeschehens des vergangenen Jahres im Vergleich zu den Vorjahren verzeichnete eine Zunahme bei den Unfällen, die durch Fehler beim Gewähren der Vorfahrt/des Vorrangs verursacht werden. 236 Unfälle im Zusammenhang mit dieser Unfallursache wurden im Jahr 2016 registriert, fünfzig mehr als noch 2015. In der Hansestadt Wismar blieb der Wert auf demselben Niveau mit 73 Unfällen. 75 Menschen wurden allein aufgrund dieses Fehlers auf den Straßen im Landkreis verletzt (davon neun schwer).

Hauptsächlich resultieren die Zahlen im Bereich "Vorfahrt/Vorrang" durch das Nichtbeachten der vorfahrtregelnden Verkehrszeichen (knapp 72 Prozent). Bereits im Grundschulalter werden Kinder spielerisch an die Bedeutung des "Spiegelei-Verkehrszeichens" und seine Gefährten herangeführt. Denn die frühe Vermittlung dieser Regeln hilft, dass mit dem Älterwerden diese längst verinnerlicht sind und mit der zunehmenden Mobilität, sei es durch das Rad-, Moped-, oder Autofahren, angewandt werden können.

Denn die Beachtung dieser ist für Fahrzeugführer zur Vermeidung von Unfällen wesentlich. Im vergangenen Jahr kam es auf den Straßen des Landkreises 170 Mal zu Unfällen an Stellen, wo durch Verkehrszeichen klar geregelt wird, wer zuerst fahren darf und wer warten muss. In 62 Fällen wurden Menschen verletzt, acht Personen sogar schwer. Auch das Nichtbeachten des Rotsignals von Ampeln war im vergangenen Jahr Ursache für 22 Unfälle, bei denen 11 Fahrzeuginsassen Verletzungen (einer schwere) erlitten.

Zur Verringerung dieser Unfälle sollen Verkehrskontrollen im Juli dazu dienen, die Erinnerungen an die Gebote der Verkehrszeichen und Lichtzeichenanlagen bei den Fahrzeugführern aufzufrischen. Am kommenden Wochenende beginnen die Polizisten im Landkreis Nordwestmecklenburg mit den Verkehrskontrollen zu diesem Thema. Insbesondere in Wismar und Umgebung widmen sich die Polizisten der Verkehrssicherheitsarbeit. In den kommenden Wochen werden diese Kontrollen dann weiter in den Landkreis ausgedehnt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Nancy Schönenberg
Telefon: 03841-203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: