Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Zwei Auffahrunfälle auf den Autobahnen innerhalb einer Stunde

Mönchengladbach, BAB A52 und A61, 12.04.2019, 13:55 Uhr und 14:57 Uhr (ots) - Um 13:55 Uhr wurde die Feuerwehr ...

POL-NI: Nienburg-Polizei nimmt 25.000 EUR Sicherheitsleistung

Nienburg (ots) - (BER)Am Dienstag, 09.04.19 kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion (PI) ...

POL-CE: Celle - Dachstuhlbrand

Celle (ots) - Am Montagnachmittag rückten Polizei und Feuerwehr zu einem Dachstuhlbrand eines ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wismar

12.01.2017 – 13:20

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Sieben glättebedingte Unfälle seit Mittwochmittag/Eine schwerverletzte Person

Nordwestmecklenburg (ots)

Im Landkreis Nordwestmecklenburg verzeichnete die Polizeiinspektion Wismar seit Mittwochmittag sieben Unfälle, die im Zusammenhang mit den vorherrschenden Witterungsbedingungen stehen. Eine Person wurde dabei schwer verletzt. Der 31-jährige Fahrer eines Nissan befuhr am Donnerstag gegen 6:30 Uhr die L 103 in Lübow nach Greese. Als am Ortsausgang plötzlich ein Reh auf die Fahrbahn lief, verlor er beim Auswichen aufgrund glatter Straßenverhältnisse die Kontrolle über den Transporter. Das Fahrzeug dreht sich und kollidiert mit einem linksseitigen Straßenbaum. Der Mann kam mit Kopfverletzungen ins Krankenhaus. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. In den Donnerstagvormittagsstunden ereigneten sich vier weitere Unfälle, die auf glatte Straßen zurückzuführen waren. Unter anderem kam auf der Landesstraße 01 von Eulenkrug in Richtung Tarnewitz ein Pkw in einer Linkskurve von der Straße ab und überschlug sich.

Mittwochmittag überholte der Fahrer eines Renault-Transporter auf der BAB 20 in Fahrtrichtung Lübeck einen Lkw trotz Schneeschauer und glatter Fahrbahn. Der Transporter kam auf der Höhe von Glasin nach links von der Straße ab und stieß gegen den Mittelschutzplanke. Das Fahrzeug prallte ab und geriet zurück auf die Fahrbahn, drehte sich und kollidierte mit dem überholten Lkw. Der Transporter war durch den Unfall nicht mehr fahrbereit. Der Lkw konnte seine Fahrt im Anschluss an die Unfallaufnahme fortsetzen. Eine Sperrung der A 20 war nicht notwendig. Die Polizeibeamten des Autobahn- und Verkehrspolizeireviers mussten gut 45 Minuten später den nächsten glättebedingten Unfall auf der BAB 20 aufnehmen. Auf Höhe des Parkplatzes Selliner See in Richtung Rostock verlor ein Porsche-Fahrer beim Spurwechsel aufgrund der Straßenverhältnisse die Kontrolle über seinen Pkw. Der Porsche landete in der Bankette und war nicht mehr fahrbereit. Der geschätzte Gesamtschaden der Unfälle liegt bei über 55.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Nancy Schönenberg
Telefon: 03841-203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wismar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar