Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Auffahrunfälle mit verletzten Personen

Wismar (ots) - In den frühen Abendstunden des gestiegen Tages (20.07.16) fuhr ein 27-jähriger Motorradfahrer mit seiner Honda auf den vorausfahrenden Opel eines 59-jährigen Mannes in der Ortslage Schönberg (Lübecker Straße) auf und zog sich infolge dessen leichte Verletzungen zu. Der dabei entstandene Sachschaden belief sich ersten Schätzungen zufolge auf ca. 1.500 Euro. Die hinzugezogenen Polizeibeamten stellten im Verlauf der Unfallaufnahme fest, dass der Zweiradfahrer weder im Besitz eines entsprechenden Führerscheins, noch sein Motorrad pflichtversichert war. Sie fertigten eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen die Fahrerlaubnisverordnung und gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Ein weiterer Auffahrunfall ereignete sich gestern Abend auf der Landstraße 03 zwischen Klütz und Boltenhagen. Hier fuhr ein 21- jähriger Mann mit seinem BMW auf einen vorausfahrenden VW Up auf. Ersten Erkenntnissen zufolge dürfte die Ursache dafür das plötzliche verkehrsbedingte starke Abbremsen des VW im Zusammenhang mit dem zu geringen Sicherheitsabstand des BMW gewesen sein. Infolge des Aufpralls verletzten sich die drei Insassen des VW (8 Monate, 11 und 34 Jahre) leicht. Die eingesetzten Polizeibeamten nahmen eine Verkehrsunfallanzeige auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
Axel Köppen
Kriminalhauptkommissar
Telefon: 03841-203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: