PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Wismar mehr verpassen.

24.09.2015 – 10:23

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Einfamilienhaus in Gottesgabe brennt - Ergänzungsmeldung

GottesgabeGottesgabe (ots)

Am 24.09.2015 gegen 02:20 Uhr informierte ein Hinweisgeber die Polizei über ein brennendes Einfamilienhaus. Bei Eintreffen der sofort eingesetzten Kräfte der Polizei und der Feuerwehr brannte das Haus bereits in voller Ausdehnung. Die Brandbekämpfung wurde durch die Freiwilligen Feuerwehren Grambow, Gottesgabe, Klein Welzin, Lützow und Gadebusch mit insgesamt 50 Kameraden durchgeführt. Personen kamen bei dem Brand nicht zu Schaden, das Haus brannte vollständig nieder, der Sachschaden beläuft sich auf ca. 200000 EUR. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung aufgenommen.

Ergänzung: Mit Hilfe von Brandbeschleuniger wurde zunächst der Carport in Brand gesetzt wobei das Feuer in der weiteren Folge auf das Wohnhaus übergriff. Gegen 04:10 Uhr meldete sich am Morgen die Tatverdächtige telefonisch bei der Integrierten Leitstelle Westmecklenburg und gab an, dass Feuer gelegt zu haben. Die tatverdächtige Frau lebt in Trennung zum Hausbesitzer und ist gesundheitlich angeschlagen. Im Laufe des Vormittags wurde diese zur weiteren medizinischen Betreuung ins Sana-Hanse-Klinikum nach Wismar gebracht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
André Falke
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar