Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wismar

13.01.2015 – 09:55

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Manipulierter Hundeköder im Bereich Herrnburg festgestellt

Herrnburg (ots)

Ein Hinweisgeber informierte die Polizei in Grevesmühlen am Montag gegen 15:50 Uhr darüber, dass er einen ausgelegten Hundeköder auf einem Trampelpfad zum Wald zwischen dem Dünenweg und der Sandstraße in Herrnburg entdeckt habe. Die Beamten stellten den etwa faustgroßen Köder fest, in dem sich nach einer oberflächlichen Sichtung, auch Plastikstückchen befanden. Der Köder wurde sichergestellt und das Amt Schönberg in Kenntnis gesetzt. Bereits im November 2014 wurden in Herrnburg manipulierte Hundeköder ausgelegt in dessen Folge mehrere Hunde verletzt wurden. (Pressemitteilung der PI Wismar vom 21.11.2014) Da derzeit nicht ausgeschlossen werden kann, dass weitere Köder ausgelegt wurden, bittet die Polizei die Hundehalter zur besonderen Vorsicht.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
André Falke
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pi-wismar@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wismar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung