Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Dokumente und Warneinrichtungen nicht mitgeführt

Schönberg (ots) - In der Zeit von 10:00 Uhr bis 18:30 Uhr führten Mitarbeiter des Autobahn- und Verkehrspolizeirevieres Metelsdorf Verkehrskontrollen in der Hauptstraße in Roduchelstorf und in der Ratzeburger Straße in Schönberg durch. Neben einem Fahrzeugführer unter dem Einfluss alkoholischer Getränke (bereits als Pressemitteilung versendet), stellten die Beamten insgesamt 26 Verstöße fest, bei denen die erforderlichen Dokumente wie Fahrzeugschein und Führerschein, aber auch vorgeschriebene Warneinrichtungen wie Warndreieck und Warnweste nicht mitgeführt wurden. In 19 Fällen wurde ein Kontrollbericht gefertigt. Die betroffenen Fahrzeugführer haben nun innerhalb der nächsten sieben Tage die fehlenden Dokumente oder Warneinrichtungen bei der Polizei vorzuweisen.

Gerade in der dunklen Jahreszeit zeigt sich die enorme Wichtigkeit von Warneinrichtungen und Warnwesten. Gefahrenstellen wie Unfälle oder liegengebliebene Fahrzeuge können so für andere Verkehrsteilnehmer weitaus eher erkannt werden und weitere Gefahren für Sie und die anderen Verkehrsteilnehmer verhindert werden. Die Kosten für die Anschaffung dieser Warneinrichtungen sind dahingehend vergleichbar gering.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
André Falke
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pi-wismar@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: