Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

28.10.2014 – 10:42

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Dieseldiebstähle in erheblichen Mengen

Wismar (ots)

Über 1.000 Liter Dieselkraftstoff entwendeten bislang unbekannte Täter in den vergangenen Tagen aus LKW. Am Montag wurde der Polizei in Wismar der Diebstahl von ca. 550 Liter Dieselkraftstoff aus dem Tank eines LKW gemeldet. Das Fahrzeug stand in der Zeit von Samstag 15:00 Uhr bis Montag 15:00 Uhr auf einem Sandparkplatz im Bereich Zurow. Am Dienstagmorgen meldeten zwei LKW-Fahrer, dass aus den Tanks ihrer Fahrzeuge ebenfalls erhebliche Mengen an Dieselkraftstoff entwendet wurden. Beide Sattelzugmaschinen standen in der Nacht von Montag zu Dienstag auf dem Autobahnparkplatz der A 20 "Mölenbarg" zwischen den Anschlussstellen Wismar-Mitte und Bobitz in Fahrtrichtung Lübeck. Am Dienstag entwendeten hier ebenfalls bislang unbekannte Täter in der Zeit von 00:00 Uhr bis 05:00 Uhr aus den Tanks der Fahrzeuge insgesamt etwa 700 bis 800 Liter Dieselkraftstoff. Die Kriminalpolizei prüft im Rahmen der weiteren Ermittlungen einen möglichen Zusammenhang der Diebstähle. Der Gesamtschaden wird polizeilich auf bis zu 2.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
André Falke
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pi-wismar@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wismar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar