Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Nach Unfall in Wismar-Wendorf mit drei Leichtverletzten sucht Polizei Zeugen

Wismar (ots) - Am Mittwoch kam es gegen 13:10 Uhr in der Rudolf-Breitscheid-Straße im Wismarer Stadtteil Wendorf zu einem Verkehrsunfall in dessen Folge sich insgesamt drei Fahrzeuginsassen leicht verletzten. Zur Klärung der Unfallursache sucht die Polizei Zeugen. Zum Unfallzeitpunkt befuhr eine 36-jährige Fiat-Fahrerin zusammen mit ihrer 12-jährigen Tochter die Rudolf-Breitscheid-Straße in Richtung "Seeblick". Nach Aussagen der 36-Jährigen befanden sich drei Kinder auf dem rechten Fußweg wovon eines plötzlich und unerwartet die Fahrbahn betrat. Die Frau leitete umgehend eine Gefahrenbremsung ein um einen Zusammenprall zu verhindern. Eine nachfolgende 63-jährige Skoda-Fahrerin erkannte den Bremsvorgang zu spät und fuhr in der weiteren Folge auf den Fiat auf. Die Insassen der Fahrzeuge verletzten sich bei dem Unfall leicht und wurden von einer Rettungswagenbesatzung ins Sana-Hanse-Klinikum gefahren. Durch den Zusammenstoß kam es bei den Fahrzeugen zu derart starken Beschädigungen, dass diese im Anschluss nicht mehr fahrbereit waren und geborgen werden mussten. Die Kinder konnten im Rahmen der Unfallaufnahme nicht festgestellt werden. Das auf die Straße kommende Kind wurde durch die Anwesenden wie folgt beschrieben: - gelbliche Hose - rotes Oberteil - lange dunkle Haare - Brille - Kapuze, halb auf den Kopf gesetzt Bei dem Kind soll es sich um ein Mädchen handeln. Die Polizei bittet um weitere Hinweise zum Unfall und zu den Kindern. Diese können telefonisch an das Wismarer Hauptrevier unter der Nr. 03841-2030 gerichtet werden. Der Unfallschaden wird auf 7.500 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
André Falke
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pi-wismar@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar

Das könnte Sie auch interessieren: