Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-PDNW: Tuning-Kontrollen - Beeindruckendes oder eher bedenkliches Ergebnis?!

Neustadt/Weinstraße (ots) - Polizistinnen und Polizisten aus dem Bereich der Polizeidirektion Neustadt, der ...

26.08.2014 – 07:29

Polizeiinspektion Wismar

POL-HWI: Großfamilie verunglückt auf der A 20

Wismar (ots)

Am Montag ereignete sich gegen 13:15 Uhr auf der A 20 in Fahrtrichtung Rostock ein Verkehrsunfall, bei dem sich alle Mitglieder einer Großfamilie leicht verletzten. Die 36-jährige Mutter befuhr mit ihren sieben Kindern in einem VW Caravelle zwischen den Anschlussstellen Grevesmühlen und Bobitz den Hauptfahrstreifen der A 20. Bei dem Versuch ein im Fahrzeug befindliches Insekt aus dem Fenster zu scheuchen, war die Fahrerin derart abgelenkt, dass sie auf einen vorausfahrenden LKW auffuhr. Beide Fahrzeuge kamen auf dem Standstreifen zum Stehen. Neben der 36-jährigen Mutter wurden auch ihre 1, 4, 6, 8, 12, 15 Jahre alten Mädchen und ihr 10-jähriger Sohn leicht verletzt. Auch der 54-jährige LKW-Fahrer erlitt bei dem Unfall leichte Verletzungen. Für eine weitere medizinische Versorgung wurden die Verletzten ins Sana-Hanse-Klinikum nach Wismar gebracht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird polizeilich auf etwa 14.000 Euro geschätzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar
André Falke
Telefon: 03841/203-304
E-Mail: pi-wismar@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Wismar, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Wismar
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Wismar