Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Jungbullen auf offener Weide gequält und getötet - Velbert - 1905061

Mettmann (ots) - Die Polizei in Velbert ermittelt aktuell intensiv wegen einer besonders abscheulichen Straftat ...

POL-SO: Kreis Soest - Wer kennt diesen Mann?

Kreis Soest (ots) - Am 01.03.2019, gegen 21 Uhr, näherte sich der unbekannte Täter der Star-Tankstelle in ...

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Ludwigslust

10.04.2019 – 12:20

Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Damenunterwäsche gestohlen- mutmaßlicher Dieb nach mehreren Vorfällen gefasst

Wittenburg (ots)

Auf frischer Tat ist am frühen Mittwochmorgen in Perdöhl bei Wittenburg ein mutmaßlicher Unterwäschedieb gestellt worden. Der 43-jährige Mann soll versucht haben, zum Trocknen aufgehängte Damenunterwäsche von einem Privatgrundstück zu stehlen. Der Verdächtige ist quasi am Grundstückszaun von Anwohnern überrascht und gestellt worden. Er wurde daraufhin der eintreffenden Polizei übergeben. Wie sich herausstellte, wurden auf dem betreffenden Grundstück in jüngster Vergangenheit bereits in zwei Fällen Damenunterwäsche gestohlen. Die Polizei geht davon aus, dass diese Fälle dem aus der Region stammenden Mann zuzuordnen sind. Bei einer Hausdurchsuchung fand die Polizei insgesamt 7 volle Einkauftüten mit Damenunterwäsche. Demzufolge ist davon auszugehen, dass der 43-Jährige für weitere Wäschediebstähle in der Region Wittenburg in Frage kommt, die offenbar noch nicht bei der Polizei angezeigt worden waren. Insofern bittet die Polizei mögliche Geschädigte, sich diesbezüglich mit der Kriminalpolizei in Hagenow (Tel. 03883/ 6310), in Verbindung zu setzen. Gegen den Tatverdächtigen wird unterdessen wegen mehrfachen Diebstahls ermittelt. Zum Motiv der Tat hat sich der Mann noch nicht geäußert.

Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust