Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Sekundenschlaf vermutlich Ursache für Zusammenstoß zweier Autos

Warsow (ots) - Ein Verkehrsunfall am Mittwochmorgen auf der B 321 in Warsow, bei dem ein Autofahrer schwer verletzt wurde, ist vermutlich auf Sekundenschlaf zurückzuführen. Der Fahrer eines PKW Ford hatte kurz vor 07 Uhr plötzlich die Kontrolle über seinen Wagen verloren und war mit einem im Gegenverkehr befindlichen PKW Mercedes zusammengestoßen. Dabei wurde der Mercedes- Fahrer schwer verletzt. Er wurde anschließend zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Noch vor Ort äußerte der 59-jährige Fahrer des Ford, dass er wohl kurz eingeschlafen sei. Allerdings dauern die Ermittlungen zur genauen Unfallursache noch an. An beiden Fahrzeugen entstand jeweils beträchtlicher Sachschaden, die mussten abgeschleppt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: