Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Frau verletzte sich beim Anzünden einer Zigarette schwer

Ludwigslust (ots) - In Ludwigslust hat sich am späten Freitagvormittag eine Frau in ihrer Wohnung beim Anzünden einer Zigarette schwer verletzt. Die 44-Jährige erlitt schwere Brandverletzungen im Gesicht sowie am Kopf. Sie wurde später mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik nach Lübeck geflogen. Nach bisherigen Erkenntnissen ist die Frau mit der offenen Flamme ihres Feuerzeuges offenbar zu nahe an ihr Kopfhaar geraten. Plötzlich habe das gesamte Haupthaar in Flammen gestanden. Dabei erlitt die 44-Jährige Verbrennungen dritten Grades. Eine Nachbarin war auf den Vorfall aufmerksam geworden, da sie den auslösenden Rauchmelder in der Wohnung der 44-Jährigen wahrgenommen hatte und daraufhin umgehend die Feuerwehr informierte. Die Feuerwehr vermutete zunächst einen Wohnungsbrand und eilte vorsorglich mit mehreren Einsatzwagen zum Ereignisort.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: