Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Wildschweine von der Autobahn verjagt- Zusammenstöße mit Wildschweinen

Raben Steinfeld/ Sternberg (ots) - Von der BAB 14 bei Raben Steinfeld musste die Polizei am Dienstagmorgen eine Rotte Wildschweine verjagen. Die sechs bis acht Tiere waren auf die Fahrbahn gelaufen und hatten den Straßenverkehr gefährdet. Ein aufmerksamer Autofahrer hatte die Polizei zuvor informiert.

Binnen einer Stunde ereigneten sich am Montagabend auf den Straßen des Landkreises Ludwigslust- Parchim drei Zusammenstöße, an denen Wildschweine beteiligt waren. So auf der B 195 bei Lüttenmark und auf der Landesstraße 04 bei Waschow. Der schwerste Zusammenstoß ereignete sich auf der B 104 zwischen Witzin und Sternberg. Ein VW Multivan hatte gegen 21:45 Uhr ein Wildschwein erfasst. Durch den Zusammenstoß geriet der PKW außer Kontrolle, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte eine Schutzplanke. Der 32-jährige Fahrer blieb unverletzt. Jedoch entstand am Fahrzeug ein Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: