Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Tatverdächtigen Nach Graffiti- Schmierereien gestellt

Neustadt- Glewe (ots) - Nach Graffiti- Schmierereien am frühen Freitagmorgen an der BAB 24 bei Neustadt- Glewe hat die Polizei einen der beiden Tatverdächtigen stellen können. Dabei handelt es sich um einen 21-jährigen Mann aus Hamburg, den die Polizei auf einem Elektrofahrrad in der Ortslage stellen konnte. Er und sein Komplize stehen im Verdacht, an einer Autobahnbrücke ein ca. 16 Quadratmeter großes Graffiti mit verschiedenen Sprühfarben angebracht zu haben. Die Polizei war zunächst einem Zeugenhinweis zu der illegalen Farbschmiererei nachgegangen und traf am Tatort auf zwei Personen, die zunächst vor der eintreffenden Beamten flüchteten. Während die Polizei den 21-Jährigen wenig später fassen konnte, gelang dem zweiten Täter die Flucht. Allerdings geht die Polizei bereits konkreten Hinweisen zu dem zweiten mutmaßlichen Täter nach, der in der hiesigen Region wohnhaft sein soll. Im Umfeld der betreffenden Brücke fand die Polizei anschließend mehrere Farbspraydosen, die sichergestellt wurden. An den Händen des Verdächtigen, der sich nicht zum Vorwurf äußern wollte, entdeckte die Polizei zudem Farbanhaftungen. Gegen beide Männer wird nun wegen Sachbeschädigung ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: