Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Gewinnspielbetrüger versuchen es immer wieder- Polizei warnt weiterhin vor Betrugsmasche am Telefon

Ludwigslust/ Plau (ots) - In der Region Ludwigslust ist eine 69-jährige Frau nicht auf das Versprechen von Gewinnspielbetrügern eingegangen, die ihr einen Lottogewinn in Aussicht gestellt hatten. Mit der bekannten Masche, vor der vermeintlichen Auszahlung Gebühren zu bezahlen, scheiterten die Betrüger. 1.200 Euro sollte das Opfer vor der Gewinnausschüttung an die unbekannten Telefonbetrüger überweisen, andernfalls wolle man der Rentnerin das Girokonto sperren lassen. Das Opfer bemerkte jedoch den Betrugsversuch am Telefon und beendete das Gespräch.

In den vergangenen Wochen und Monaten hatten Betrüger am Telefon mehrfach versucht, insbesondere ältere Menschen um zum Teil hohe Bargeldsummen zu prellen.Vor etwa zwei Wochen hatten Telefonbetrüger einer 75-jährigen Frau in Plau am See einen Lottogewinn in Höhe von 37.000 Euro versprochen. Für Transfergebühren sollte sie 1.000 Euro an einen Geldboten übergeben. Auch in diesem Fall durchschaute das Opfer den Schwindel rechtzeitig.

Um mehr Druck auf ihre Opfer ausüben zu können oder den Schwindel seriös wirken zu lassen, gaben Telefonbetrüger sich in der Vergangenheit sogar als Anwälte, Polizisten oder Mitarbeiter von Telefongesellschaften aus. Die Polizei warnt weiterhin vor dieser Betrugsmasche.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: