Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Nachbarschaftsstreit eskalierte- Polizei stellte Waffen sicher

Dömitz (ots) - In Dömitz ist am Dienstagabend ein Nachbarschaftsstreit eskaliert. Nach bisherigen Erkenntnissen soll ein 65-jähriger Mann seine Nachbarin mit zwei Pistolen bedroht haben. Zuvor soll es zu Streitigkeiten zwischen den Beteiligten gekommen sein. Dann sei der 65-Jährige plötzlich im Hauseingang mit zwei Pistolen erschienen, mit denen er die 49-jährige Frau bedrohte. Ein Bekannter der Frau habe dann so lange auf den alkoholisierten Tatverdächtigen eingeredet, bis dieser ihm die beiden Waffen schließlich freiwillig übergab. Wie sich herausstellte, handelte es sich dabei um eine geladene Schreckschusspistole und um eine ungeladene scharfe Waffe. In der Wohnung des Mannes fand die Polizei wenig später fünf weitere Waffen, darunter drei Gewehre, sowie Munition. Die Polizei stellte sämtliche Waffen sicher und prüft nun, inwieweit diese beschussfähig sind. Unter den sichergestellten Waffen befanden sich offenbar auch sogenannte Anscheinswaffen, also Imitate, die echten Schusswaffen äußerlich sehr ähneln. Zudem muss geprüft werden, ob der Mann Genehmigungen für den Besitz der Waffen hat. Gegen den 65-Jährige nahm die Polizei unter anderem Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz und Bedrohung auf. Der Verdächtige, der einen Atemalkoholwert von 2,52 Promille aufwies, wurde nach dem Vorfall einem Arzt vorgestellt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: