Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Ludwigslust

10.11.2015 – 15:07

Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Gerüchte um angebliche Zuwandererkriminalität beeinträchtigen Sicherheitsempfinden der Bevölkerung Pressegespräch des Leiters der Polizeiinspektion Ludwigslust am kommenden Freitag

Ludwigslust (ots)

Spekulationen und Gerüchte bezüglich einer angeblich vermehrten Zuwandererkriminalität haben in Teilen der Bevölkerung des Landkreises Ludwigslust- Parchim in den letzten Wochen die Runde gemacht und werden speziell in den sozialen Medien kontrovers diskutiert. Dadurch entstand ein scheinbares Kriminalitätsbild in der Öffentlichkeit, das sich mit objektiven Zahlen und tatsächlichen Vorfällen aus der realen Kriminalitätslage im Landkreis nicht belegen lässt. Dennoch zeigt sich ein Teil der Bürgerinnen und Bürger wegen der anhaltenden und immer wieder neu aufkommenden Gerüchte besorgt und beunruhigt.

Die Polizeiinspektion Ludwigslust will diesen Fehlinformationen und Gerüchten mit belegbaren Fakten entgegentreten. Hierzu lädt der Leiter der Polizeiinspektion Ludwigslust, Polizeidirektor Hans- Peter Günzel, am

Freitag, 13. November 2015 um 10 Uhr

in die Polizeiinspektion Ludwigslust (Grabower Allee 2c, 19288 Ludwigslust)

alle interessierten Medienvertreter recht herzlich ein. Rückmeldungen bezüglich der Teilnahme sind aus Kapazitätsgründen erwünscht (pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de oder Tel. 03874/ 411 304).

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust