Das könnte Sie auch interessieren:

POL-GE: Öffentlichkeitsfahndung wegen des Verdachts des räuberischen Diebstahls

Gelsenkirchen (ots) - Bereits am Dienstag, 11.12.2018, ertappte die 51-jährige Inhaberin eines Supermarktes auf ...

POL-MA: Schriesheim/Heiligkreuzsteinach: Mittlerweile vier tote Hunde gefunden; erste Untersuchungsergebnisse liegen vor; Zeugen dringend gesucht

Schriesheim/Heiligkreuzsteinach (ots) - Seit Dienstag, den 19. März wurden entlang der Kreisstraße K4122, ...

05.11.2015 – 13:27

Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Polizei kontrolliert verstärkt technischen Zustand der Fahrzeuge

Ludwigslust- Parchim (ots)

Seit Mittwoch kontrolliert die Polizei auf den Straßen des Landkreises Ludwigslust- Parchim insbesondere den technischen Zustand der Fahrzeuge. Jahreszeitbedingt rückt mit abnehmendem Tageslicht insbesondere eine korrekt funktionierende Fahrzeugbeleuchtung in den Vordergrund. Dementsprechend legt die Polizei aus Gründen der Sicherheit darauf den Fokus der Kontrollen. "Blender" und "Einäugige" können bei Dunkelheit und Nebel schnell zur Gefahr für andere Verkehrsteilnehmer werden, sodass Fahrzeugführer regelmäßig vor dem Antritt jeder Fahrt die Beleuchtungseinrichtung ihres Fahrzeuges überprüfen sollten. Das gilt auch für Fahrradfahrer! Überdies wird die Polizei auch das Mitführen von Warndreiecken und reflektierenden Warnwesten sowie die Bereifung überprüfen. Ein weiterer Kontrollschwerpunkt ist die Fahrtüchtigkeit der Verkehrsteilnehmer.

Bis Donnerstagmittag hat die Polizei bei mehreren Kontrollen in Sternberg unter anderem in 10 Fällen das Nichtmitführen von Warnwesten bzw. in drei Fällen fehlende Warndreiecke bemängeln müssen. Darüber hinaus waren an zwei Fahrzeugen Defekte an der Beleuchtung festgestellt worden. 18 Autoinsassen hatten sich zudem nicht angeschnallt.

In Parchim, Boizenburg und Dömitz stellte die Polizei jeweils zwei Defekte an der Fahrzeugbeleuchtung fest.

Auf dem Parkplatz Stolpe an der BAB 24 zog die Polizei drei Laster mit abgefahrenen oder beschädigten Reifen aus dem Verkehr. In 9 weiteren Fällen wurden bei Lasterfahrern Verstöße gegen die Lenk- und Ruhezeiten festgestellt.

Bereits am Mittwoch beanstandete die Polizei bei einer Kontrolle auf der B 104 bei Brahlstorf einen Laster mit defekter Bremsanlage. Bei drei weiteren LKW wurden Verstöße gegen die Ladungssicherung geahndet.

Die themenbezogenen Verkehrskontrollen dauern noch bis zum späten Donnerstagabend an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung