Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

POL-ME: Bei der Tatausführung bemerkt, trotzdem entkommen! - Heiligenhaus - 1905142

Mettmann (ots) - Am nächtlichen Freitagmorgen des 24.05.2019, gegen 01.50 Uhr, wurde ein Anwohner vom ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Ludwigslust

31.08.2015 – 10:55

Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Korrektur: 20-Jähriger verletzte sich bei Verkehrsunfall unter Alkohol leicht

Ludwigslust (ots)

Korrektur zur Pressemitteilung: Der Vorfall ereigntete sich bereits am Samstagmorgen!

Bei einem Verkehrsunfall am frühen Sonnabendgmorgen in Ludwigslust hat sich der 20-jährige Autofahrer leichte Verletzungen zugezogen. Er wurde anschließend in eine Klinik gebracht. Bei einem Atemalkoholtest stellte die Polizei 1,47 Promille bei dem aus Ludwigslust stammenden Autofahrer fest. Er war eigenen Angaben zufolge mit zwei weiteren Männern in einem VW Polo unterwegs, als er in der Rudolf- Tarnow- Straße plötzlich die Kontrolle über das Auto verlor und mit dem Wagen über einen Bordstein fuhr. Dabei brach unter anderem die Vorderachse des PKW. Auch die vier Räder des Wagens wurden zerstört. Der 20-jährige Autofahrer, der nicht angeschnallt war, prallte mit dem Kopf gegen das Lenkrad und erlitt dabei eine Gesichtsverletzung. Wie sich herausstellte, ist der 20-jährige mutmaßliche Unfallverursacher nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Auch das Auto gehört dem Mann nicht. Er hatte nach eigenen Angaben bei einer Gartenparty in der Nacht die Autoschlüssel gestohlen und anschließend mit seinen beiden Bekannten eine Spritztour unternommen. Die beiden Mitfahrer hatten sich beim Eintreffen der Polizei bereits vom Unfallort entfernt.

Gegen den 20-Jährigen wird nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, Trunkenheit im Straßenverkehr, unbefugten Gebrauchs eines PKW und Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pressestelle-pi.ludwigslust@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Ludwigslust
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust