Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Angler tot aus See geborgen

Brüel (ots) - Aus dem Heidensee bei Brüel haben Rettungskräfte am Donnerstagabend einen toten Angler geborgen. Dabei handelt es sich um einen 74-jährigen Mann aus der Region, der seit Mittag mit dem Boot auf dem See unterwegs war, Als er am Abend nicht zurückkehrte, suchten Angehörige nach ihm und fanden zunächst sein in Ufernähe gekentertes Ruderboot. Wenig später entdeckten alarmierte Rettungskräfte die im Wasser treibende Leiche. Noch sind die Hintergründe, die zum Tod des Mannes führten, unklar. Aus diesem Grund hat die Kriminalpolizei ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Ob der Rentner mit dem Boot verunglückt und dann ertrunken ist oder ein akutes gesundheitliches Problem die Ursache war, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pi-ludwigslust-oea@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: