Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Autofahrer zog sich bei Unfall lebensbedrohliche Verletzungen zu

Lübz (ots) - Bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 117 bei Granzin ist am frühen Mittwochmorgen ein Autofahrer lebensbedrohlich verletzt worden. Das Unfallopfer wurde mit einem Rettungshubschrauber wenig später in ein Krankenhaus geflogen. Nach ersten Erkenntnissen kam der Fahrer eines Geländewagens ausgangs einer Kurve zunächst nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. In weiterer Folge fuhr der Wagen über eine ansteigende Böschung in ein Maisfeld, kam die Böschung dann wieder herunter und prallte gegen einen zweiten Baum. Dabei wurde der 45-jährige Fahrer im Unfallauto eingeklemmt. Die Feuerwehr hatte den Unfallfahrer in einer fieberhaften Rettungsaktion schließlich aus dem völlig zerstörten PKW befreien können. Die Kreisstraße 117 war im Zuge der Rettung- und Bergungsarbeiten an der Unfallstelle für fast drei Stunden voll gesperrt. Die Polizei ermittelt jetzt zur Ursache des Unfalls. Dabei wird auch geprüft, ob der Fahrer zum Zeitpunkt des Unfalls möglicherweise unter dem Einfluss von Alkohol stand.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pi-ludwigslust-oea@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: