Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: Essen auf Herd vergessen- Mann mit leichter Rauchgasvergiftung im Krankenhaus

Parchim (ots) - In Parchim hat die Feuerwehr am Sonntagabend einen 26-jährigen Mann aus seiner verqualmten Wohnung gerettet. Der Mann wurde kurz darauf mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Der 26-jährige Mieter hatte zuvor Essen auf den eingeschalteten Herd gestellt und war daraufhin eingeschlafen. Er reagierte weder auf den Rauchmelder noch auf das Klopfen und Klingeln von Nachbarn und Feuerwehrleuten, sodass die Feuerwehr eine Notöffnung der Wohnungstür vornehmen musste. Der Mieter lag auf der Couch und erwachte erst, als Feuerwehrleute sich um ihn kümmerten. Zum Ausbruch eines offenen Feuers in der Wohnung kam es nicht, dennoch mussten die Zimmer anschließend gut durchlüftet werden. Besorgte Nachbarn hatten die Feuerwehr gegen 21:45 Uhr in die Fritz- Reuter- Straße gerufen, nachdem der Rauchmelder in der Wohnung des 26-Jährigen Alarm auslöst hatte.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Klaus Wiechmann
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pi-ludwigslust-oea@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: