Polizeiinspektion Ludwigslust

POL-LWL: 1100 Geschwindigkeitsüberschreitungen auf der A 24 - "Spitzenreiter" mit 184 km/h gemessen

Stolpe (ots) - Die Polizei hat am Samstagvormittag auf der A 24 in einer Baustelle einen rücksichtslosen "Raser" geblitzt. Bei zulässigen 60 km/h ist der Skoda-Fahrer mit 184 km/h gemessen und kurz darauf angehalten worden. Den betreffenden Fahrzeugführer erwartet ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, ein dreimonatiges Fahrverbot und vier Punkte in Flensburg. Bei zwei Kontrollen am Wochenende hat die Polizei mehr als 1100 Geschwindigkeitsüberschreitungen in der Baustelle am Dreieck Schwerin feststellen müssen. Dabei waren allein 50 Kraftfahrer schneller als 100 km/h. Diese Kraftfahrer müssen mit hohen Geldbußen und zum Teil mehrmonatigen Fahrverboten rechnen. So auch ein Fahrzeugführer, der mit 135 km/h in die Messstelle fuhr. Festgestellt wurden auch 41 LKW, die zum Teil mit mehr als 90 km/h gemessen worden sind sowie ein Bus, der mit 98 km/h unterwegs war. Die Polizei, die bereits mit Inbetriebnahme dieser Baustelle im Sommer regelmäßige Kontrollen zum Schutz der Bauarbeiter und zur Verhinderung von Verkehrsunfällen erklärt hatte, sieht aufgrund der hohen Überschreitungsquoten nach wie vor Handlungsbedarf und kündigt weitere Kontrollen zur Zurückdrängung der Geschwindigkeitsverstöße in diesem Bereich an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Ludwigslust
Pressestelle
Stephanie Naedler
Telefon: 03874/411 304
E-Mail: pi-ludwigslust-oea@t-online.de
http://www.polizei.mvnet.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Ludwigslust, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Ludwigslust

Das könnte Sie auch interessieren: