Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Seenotfall, polnische Segelyacht mit 4 kleinen Kindern an Bord mit Polizeiboot Hilfe geleistet

Wolgast (ots) - Glück im Unglück hatte die 8 köpfige Besatzung einer polnischen Segelyacht. Am gestrigen 15.07.2016 gegen 16:00 Uhr geriet, durch den Ausfall der Ruderanlage, eine polnische Segelyacht auf dem "Kleines Haff" in Seenot. Zu diesem Zeitpunkt herrschten auf dem Haff ungünstige Witterungsverhältnisse, Wind in Böen bis 8 Bft und starker Seegang. Über ein Seefunk-Handgerät war es dem Havaristen leider nicht möglich auf seine Notlage aufmerksam zu machen. Das in der Nähe befindliche Polizeiboot "Having" registrierte die "eigenartigen" Fahrmanöver der Segelyacht und näherte sich dem Havaristen. Schnell war klar, hier musste sofort gehandelt werden - an Bord der Segelyacht machten die Beamten 4 kleine Kinder aus. Der Havarist wurde durch das Polizeiboot "Having" in Schlepp genommen. Um 17:15 Uhr fand die Rettungsaktion ohne Personenschaden und ohne weiteren Sachschaden, in einem Sportboothafen von Ueckermünde - ein glückliches Ende.

Rückfragen bitte an:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Wolgast
Telefon: 03836/23720
Fax: 03836/237219
E-Mail: wspi-wolgast@lwspa-mv.de

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: