Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

09.11.2015 – 01:41

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Wochenendmitteilung der Wasserschutzpolizei Stralsund

Stralsund (ots)

Viele Angelsportfreunde nutzten die Stunden vor den starken Winden, um nochmal den großen Fischen nachzustellen. Dabei ließen aber ca. 30 von ihnen die verschiedensten wasserschutzrechtlichen Bestimmungen außer acht. Fischen und Ankern im Fahrwasser, fehlende Lichterführung an den Booten und Verstöße hinsichtlich der Verordnung des Angelns im Winterlager/ Stadthafen Stralsund. Dort gab es örtliche, zeitliche und fangtechnisch relevante Beanstandungen, die jeweils mit einem Verwarngeld geahndet wurden. Der Starkwind und der extrem wechselnde Pegelstand verursachten dagegen eher lokale Einschränkungen als wirkliche Schäden.

Rückfragen bitte an:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Stralsund
Telefon: 03831/26140
Fax: 03831/261411
E-Mail: wspi-stralsund@lwspa-mv.de

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung