Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Wochenendmeldung der WSPI Rostock 16.10. -19.10.15

Rostock (ots) - Die wassersportlichen Aktivitäten waren beim zurückliegen Wochenende durch die widrigen Witterungsbedingungen stark eingeschränkt bis nicht vorhanden. Viele Freizeitkapitäne nutzten das Wochenenden, um ihre Boote ins Winterlager zu bringen oder sie dafür vorzubereiten. Neben der normalen Streifen- und Kontrolltätigkeit zur Gefahrenabwehr im Inspektionsbereich Rostock wurde eine Strafanzeige gegen unbekannt gefertigt. Im Seehafen Rostock C-Becken wurde ein kleiner Ölfilm festgestellt, welcher über die Oberflächenentwässerung in das Gewässer gelangte, die Ermittlungen dauern an. Die Gewässerverunreinigung war nicht bekämpfungsfähig. Ein Bürger verbrannte nicht pflanzlichen Abfall, der Betroffene wurde wegen dieser Ordnungswidrigkeit gebührenpflichtig verwarnt. Das Kreuzfahrtschiff "AIDAmar" schloss mit seinem Anlauf in Warnemünde die Saison ab.

Rückfragen bitte an:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Wasserschutzpolizeiinspektion Rostock
Telefon: 0381/127040
Fax: 0381/12704226
E-Mail: wspi-rostock@lwspa-mv.de

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: