Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

FW-E: Feuer in ehemaliger Schule in Altenessen

Essen - Altenessen, 20.02.2019, 23:12 Uhr (ots) - In den späten Abendstunden gingen bei der Feuerwehr Essen ...

POL-MG: 15-Jähriger bei Verkehrsunfall schwerverletzt

Mönchengladbach (ots) - Ein 15-jähriger Schüler wurde heute gegen 07:20 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der ...

12.10.2015 – 00:58

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Wochenendmeldung der Wasserschutzpolizeiinspektion Rostock 09.10. - 11.10.2015

Waldeck (ots)

Das sonnige Wetter am Wochenende wurde noch einmal von vielen Freizeitskippern für eine letzte Ausfahrt in dieser Saison genutzt. Bei dem hohen Verkehrsaufkommen mussten die Beamten der Wasserschutzpolizeiinspektion Rostock während ihren Streifen eine Vielzahl von Verstößen gegen die Verkehrsregeln der Seeschifffahrtsstraßenordnung feststellen. Da einige Sportbootführer die Schifffahrt teilweise erheblich behinderten, wurde der Bereich der Unterwarnow und der Seekanal durch die Wasserschutzpolizei für die Großschifffahrt freigehalten. Bei erheblichen Verstößen wurden Verwarnungsgelder erhoben bzw. Anzeigen gefertigt. Glücklicherweise kam es bei keinem dieser Verstöße zu einer ernsthaften Gefährdung von Leben und Gesundheit der Besatzungen.

Rückfragen bitte an:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Wasserschutzpolizeiinspektion Rostock
Telefon: 0381/127040
Fax: 0381/12704226
E-Mail: wspi-rostock@lwspa-mv.de

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung