Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Gleich mehrfache Fischwilderei in Warin

Wismar (ots) -

Ein Zeuge beobachtete am Morgen des 29.09.2015 zwei Personen beim 
Angeln in einem kleinen Teich in der Nähe von Warin. Da für diesen 
Teich keine Angelberechtigungen ausgegeben werden, meldete er das der
Wasserschutzpolizei in Wismar.  
Die Beamten eilten zum Teich und trafen dort auf zwei junge Männer 
mit entsprechender Angelausrüstung. Außerdem fanden sie auch zwei 
bereits geangelte  Fische. Die beide Karpfen wurden sichergestellt 
und anschließend dem Fischer, der den Teich bewirtschaftet, zur 
weiteren Verwertung übergeben.  
 
Am Abend des selben Tages meldete sich gegen 19.00 Uhr erneut ein 
Zeuge bei der Wasserschutzpolizei in Wismar und gab an, dass wieder 
in dem Teich geangelt wird. Tatsächlich trafen die Beamten bei der 
erneuten Überprüfung des Teiches auf einen weiteren Fischwilderer. 
Dieser hatte zwar bei der Kontrolle durch die Polizei noch keine 
Fische gefangen, hatte aber auch eine vollständige Angelausrüstung 
dabei. 

Gegen die drei Männer, die aus der Umgebung stammen, wurde ein 
Strafverfahren wegen des Verdachts der Fischwilderei eingeleitet.   

Rückfragen bitte an:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Wismar
Telefon: 03841/25530
Fax: 038414/2553 226
E-Mail: wspi-wismar@lwspa-mv.de

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: