Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Frachtschiff zu schnell in der Wismarbucht

Wismar (ots) -

Am 25.09.2015, gegen 14:50 Uhr meldete ein aufmerksamer 
Sportbootführer der Wasserschutzpolizei Wismar einen nach Wismar 
einlaufenden Frachter, der eine auffallend große Bugwelle vor sich 
her schob und vermutlich zu schnell durch die Wismarbucht fuhr. 

Die Beamten konnten anhand von aufgezeichneten Schiffs- und 
Reisedaten tatsächlich eine Geschwindigkeitsüberschreitung des 115 m 
langen, unter der Flagge Gibraltars fahrenden Frachters feststellen.
Das Schiff war auf der Reise von Norwegen nach Wismar.  

Gegen den verantwortlichen 32-jährigen, norwegischen Kapitän wurde 
ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet und er musste eine 
entsprechende Sicherheitsleistung für das zu erwartende Bußgeld 
zahlen.   

Rückfragen bitte an:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Wismar
Telefon: 03841/25530
Fax: 038414/2553 226
E-Mail: wspi-wismar@lwspa-mv.de

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: