Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: Wochenendmeldung der WSPI Rostock 29.05. -01.06.15

Waldeck (ots) - Am 28.05.2015, gegen 11:20 Uhr, kollidierte das MS "Delia", Flagge: Antigua & Barbuda beim Anlegemanöver mit der Nordic Yard Pier im Rostocker Hafen. Am Schiff entstand leichter Sachschaden im Bereich der Vorpiek. Die Außenhaut wurde im Bereich einer Schweißnaht auf einer Länge von ca. 2 m leicht eingedrückt. Die Pier blieb unbeschädigt. Personen wurden nicht verletzt, Schadstoffe traten nicht aus. Ursächlich waren laut Aussage des Kapitäns plötzliche auftretende Winde. Die BG-Verkehr bestätigte ein zuvor von der WSP ausgesprochenes Weiterfahrverbot und ordnete die Besichtigung des Schiffes durch die Klassifizierungsgesellschaft an. Noch am Nachmittag erhielt die "Delia" eine Freigabe und konnte ihre Fahrt fortsetzen.

Am 31.05.15, um 18:50 Uhr wurde bekannt, dass in Warnemünde im Alten Strom beim Anlegemanöver eines Sportsegelbootes unter Maschinenkraft eine Person durch eine brechende Leine leicht verletzt wurde, Sachschaden entstand an zwei weiteren Booten. Bei den beteiligten 3 Booten handelt es sich um Charteryachten. Die Schwimmfähigkeit wurde nicht beeinträchtig und umweltgefährdende Stoffe sind nicht ausgetreten. Ursächlich war vermutlich ein technischer Defekt der Motor ließ sich nicht umsteuern, unseemännisches Verhalten und der Genuss von Alkohol als Ursache konnten ausgeschlossen werden.

Der Schwerpunkt bei den Kontrollen im Seehafen Rostock lag bei den Gefahrguttransporten, 18 Beförderungseinheiten sind kontrolliert worden. Wegen fehlender Dokumente und mangelhafter Ladungssicherung sind insgesamt 10 Ordnungswidrigkeiten festgestellt worden, entsprechende Verfahren wurden eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Pressestelle
Wasserschutzpolizeiinspektion Rostock
Telefon: 0381/127040
Fax: 0381/12704226
E-Mail: wspi-rostock@lwspa-mv.de

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: