Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

LWSPA M-V: LWSPA-MV: Kontrollen und Ereignisse im Bereich der WSPI Sassnitz

Sassnitz (ots) - In der Nacht vom Freitag, 08.08.2014, zum Samstag wurden durch einen Fischereiaufseher im Stadthafen Sassnitz mehrere dem Angelsport nachgehenden Personen kontrolliert. Dabei verfügte eine Person nicht über die erforderliche Angelberechtigung und Fischereischein. Nach erbetener Amtshilfe durch den Fischereiaufseher verfolgte die WSPI Sassnitz den Sachverhalt mittels Strafanzeige wegen Fischwilderei.

Segelyachten bitten um Unterstützung

Am 10.08.2014 um 17:40 Uhr wurde polizeibekannt, dass im Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft in Höhe Darßer Ort zwei Segelyachten um Unterstützung baten. Eine privat genutzte Segelyacht kam dabei im Flachwasser fest, die andere private Segelyacht hatte technische Probleme. Beide Fahrzeuge wurden durch die DGzRS, d. h. das SRB "Theo Fischer" in den Hafen Darßer Ort geschleppt. Kräfte der WSPI Stralsund nehmen die vor Ort Ermittlungen dazu auf, welche momentan noch andauern.

Vermisster Surfer

Am 10.08.2014 wurde ab 20:59 Uhr ein 30 Jahre alter Surfer im Bereich Tromper Wiek (Höhe Glowe) vermisst und in der Folge zu Land und Wasser gesucht. Die Seenotleitung Bremen koordinierte die seeseitge Suche und brachte das SRB "Kurt Hoffman" sowie den SNK "Harro Koebke" zum Einsatz. Der Seenotkreuzer führte die seeseitgen Rettungskräfte vor Ort. Des Weiteren kam die FFW Glowe mit einem Schlauchboot sowie mit Wärmebildtechnik, die Schutz- sowie Wasserschutzpolizei Sassnitz des Landes M.-V. zum Einsatz. Unterstützt wurden diese Kräfte durch die Bundespolizei, namentlich das BP 26 "Eschwege" und einem Helikopter PIROL 840, welcher über Wärmebildtechnik an Bord verfügte. Der Surfer schaffte es völlig entkräftet aber unverletzt allein an Land und bat Ortsansässige um Hilfe, welche ihm diese gewährten und zu seiner Familie zurück fuhren.

Illegale Zelter & Camper

Im Bereich Puttgarten, Nordstrand wurden nach Bürgerhinweis eine große Anzahl von Wohnanhängern, Wohnmobilien sowie Zelten festgestellt. Diverse Anzeigen wegen Verstoß gegen das Naturschutzausführungsgesetz M.-V. wurden gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern
Wasserschutzpolizeiinspektion Sassnitz
Telefon: 038392/3080
Fax: 038392/30851
E-Mail: wspi-sassnitz@lwspa-mv.de

Original-Content von: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Landeswasserschutzpolizeiamt Mecklenburg-Vorpommern

Das könnte Sie auch interessieren: