Das könnte Sie auch interessieren:

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-FR: A5, Stadt Freiburg: Unfallbeschädigter 40-Tonner in desolatem technischem Zustand aus dem Verkehr gezogen

Freiburg (ots) - Am Dienstagvormittag teilte ein Verkehrsteilnehmer per Notruf mit, dass auf der Autobahn 5 in ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

18.03.2019 – 22:07

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall mit vier beteiligten Fahrzeugen und drei verletzten Personen auf der B 105 Höhe Mesekenhagen (LK Vorpommern-Greifswald)

Neubrandenburg (ots)

Am 18.03.2019 gegen 16:45 Uhr kam es auf der B 105 zu einem 
Verkehrsunfall mit mehreren beteiligten Fahrzeugen. 
Der 56-jährige Fahrzeugführer eines Ford Fiesta wollte von der B 105 
nach rechts auf die Zufahrt der Greifswalder Str. in Mesekenhagen 
abbiegen. Der 57-jährige Fahrzeugführer des nachfolgenden VW T6 
bemerkte den Abbiegevorgang zu spät und fuhr auf den Ford auf. In 
weiterer Folge wurde der Fiesta in zwei in der Abfahrt hintereinander
wartende PKW Opel Zafira geschleudert. Nach dem Zusammenstoß mit dem 
Ford überschlug sich der VW T6 und kam rechtsseitig hinter der 
Abfahrt zum Stehen. Dabei verletzte sich der Fahrer des VW-Busses 
schwer, jedoch nicht lebensbedrohlich. Der Fahrer des Ford Fiesta, 
sowie die 48-jährige Fahrerin des ersten Opel Zafira wurden bei dem 
Unfall leicht verletzt. Die verletzten Personen wurden umgehend durch
die eingesetzten Rettungskräfte zur med. Versorgung in das 
Uni-Klinikum Greifswald gebracht. Es entstand ein geschätzter 
Gesamtschaden von 41.600 Euro. Die Unfallbeteiligten stammen aus dem 
Raum Greifswald. Lediglich der 56-jährige Fahrer des Fiesta stammt 
aus dem Saale-Holzland-Kreis. Während der Unfallaufnahme und Bergung 
der verunfallten Fahrzeuge musste die B 105 kurzzeitig voll gesperrt 
werden.

Im Auftrag
Holger Bahls
Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell