Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

03.02.2019 – 03:23

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Verkehrsunfall unter erheblicher Alkoholeinwirkung auf der B110 bei Siedenbrünzow (LK MSE)

Demmin (ots)

Am 02.02.2019 gegen 08:10 Uhr kam es auf der B110 zwischen den 
Ortschaften Siendenbrünzow und Siedenbrünzow-Ausbau zu einem 
Verkehrsunfall. Der 54-jährige Fahrer eines PKW VW Polo befuhr die 
B110 aus Richtung Kruckow kommend in Richtung Demmin. Zwischen den 
Ortschaften Siendenbrünzow und Siedenbrünzow-Ausbau kam er mit dem 
Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich mit dem 
Fahrzeug. Das Fahrzeug blieb anschließende auf der Seite im 
Straßengraben liegen. Der Fahrzeugführer kam aus dem Fahrzeug und 
entfernte sich zu Fuß vom Unfallort in Richtung Demmin. Der 
Fahrzeugführer konnte durch die eingesetzten Polizeibeamten des 
Polizeihauptrevieres Demmin gestellt werden. Dabei stellten diese 
Alkoholgeruch in seiner Atemluft fest. Ein vor Ort durchgeführter 
Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,53 Promille. 
Bei der Kontrolle der B110 konnten die eingesetzten Beamten eine 
weitere Unfallstelle feststellen. Diese befand sich unweit des ersten
Einsatzortes. Dort war der Fahrzeugführer mit seinem Fahrzeug nach 
rechts von der Fahrbahn abgekommen und hatte die Leitplanke auf einer
Länge von 5 Metern beschädigt. Auch von diesem Unfallort flüchtete 
der Fahrzeugführer ohne die Polizei zu verstanden. 
Gegen den Fahrzeugführer wurden Anzeigen wegen mehrfacher 
Unfallflucht  und wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erstattet. Sein
Führerschein wurde sichergestellt. Der bei beiden Unfällen 
entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.500,-EUR. 
 
Im Auftrag
 
Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell