Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

10.01.2019 – 02:06

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Serien von Tageswohnungseinbrüchen in Waren/Müritz

Waren/Müritz (ots)

Am 09.01.2019 kam es zu einer Serie von Tageswohnungseinbrüchen in Waren Müritz. Unbekannte Täter drangen über ein Fenster im Erdgeschoss in ein Einfamilienhaus in dem Kameruner Weg ein und durchsuchten das gesamte Mobiliar des Wohnhauses. Die Täter entwendeten aus dem Einfamilienhaus Bargeld, Schmuck, Uhren und Handys. Zu der Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. Des Weiteren drangen unbekannte über ein Kellerfenster in ein Einfamilienhaus in der Springer Straße ein und durchsuchten auch dort das gesamte Mobiliar. Über das Stehlgut kann derzeit noch keine Aussage getroffen werden. Einen dritten Tageswohnungseinbruch gab es in der Malchiner Straße. Auch hier drangen die unbekannten Täter über das Kellerfenster in das Einfamilienhaus ein und durchsuchten alle Räume nach möglichen Wertsachen. Eine genaue Schadensaufstellung liegt auch hier noch nicht vor. Der Kriminaldauerdienst aus Neubrandenburg und Anklam führten vor Ort die Ermittlungen und waren zur Spurensuche eingesetzt. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an und die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an die Polizeidienstelle in Waren unter 03991/176-224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden

Thomas-Michael Neumann, Kriminalhauptkommissar, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de
Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg