Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

20.11.2018 – 01:46

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Versuchter Raub und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte

Neubrandenburg (ots)

Am 19.08.2018 gegen 16:15 Uhr kam es an einer Bushaltestelle in der Fritscheshofer Straße in Neubrandenburg, Landkreis Mecklenburgische Seenplatte, zu einem versuchten Raub. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt stellt sich der Ablauf wie folgt dar: Ein 64-jähriger Mann traf in der Fritscheshofer Straße auf drei Jugendliche im Alter von 13, 15 und 17 Jahren. Plötzlich bedrohte der 64-Jährige den 17-Jährigen mit einem Messer. Dieser ließ sein Fahrrad fallen und wollte flüchten. Als der 64-Jährige das Fahrrad an sich nehmen und sich damit entfernen wollte, hielt der Jugendliche sein Eigentum fest. Nach einem Hin- und Herziehen ließ der 64-Jährige von dem Fahrrad ab und ging in Richtung Juri-Gagarin-Ring. Die Jugendlichen folgten ihm in einem sicheren Abstand und informierten die Polizei. Der Tatverdächtige konnte dann in einer Arztpraxis festgestellt werden. Zur Verhinderung weitere Straftaten und zur Auffindung des Messers erfolgte eine körperliche Durchsuchung des Mannes. Dabei leistete er aktiven Widerstand. Der 64-Jährige wurde durch die eingesetzten Polizeibeamten mit einfacher körperlicher Gewalt zu Boden gebracht und vorläufig festgenommen. Bei dem Tatverdächtigen und auch beim Geschädigten handelt es sich um Zuwanderer. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, die Ermittlungen dauern an.

Im Auftrag Peter Wojciak, Polizeihauptkommissar, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle, Polizeiführer vom Dienst

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg