Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Mann spielt öffentlich an seinem Geschlechtsteil und bedroht noch die Zeugen

Neubrandenburg (ots) -

Am 02.06.2018 gegen 16:40 Uhr wurde die Polizei durch Zeugen darüber 
informiert, dass in der Neustrelitzer Straße in 17033 Neubrandenburg 
eine männliche Person vor ihnen sein Geschlechtsteil entblößt hat und
als sie ihn darauf ansprachen wurden sie von ihm bedroht. Der 
24-jährige Zeuge, seine 28-jährige Schwester und seine 19-jährige 
Lebensgefährtin befanden sich zusammen mit ihren Kindern im Alter von
1 und 9 Jahren vor dem Wohnhaus in der Neustrelitzer Straße. Der 
39-jährige Tatverdächtige kam hinzu und setzte sich auf die Treppe 
vor dem Wohnhaus. Da er nur eine sehr kurze Hosen anhatte kam es 
dazu, dass sein Geschlechtsteil aus der Hose heraushing. Durch die 
Zeugen wurde er darauf hingewiesen. Dieses nahm er zum Anlass und 
fing ganz bewusst an seinem Geschlechtsteil herumzuspielen. Als sich 
dies die Zeugen verbaten, kam es zum Streitgespräch. Im weiteren 
Verlauf eskalierte das Gespräch und der Tatverdächtige ging in seine 
Wohnung, holte einen Baseballschläger und bedrohte damit die Zeugen. 
Dem 24-jährigen Zeugen gelang es aber dem Tatverdächtigen den 
Baseballschläger zu entwenden und die Polizei  zu rufen.  Ein vor Ort
durch die eingesetzten Polizeibeamten durchgeführter Atemalkoholtest 
bei dem Tatverdächtigen ergab einen Wert von 3,54 Promille. Gegen ihn
wurde Anzeigen wegen Bedrohung und exhibitionistischer Handlungen in 
der Öffentlichkeit erstattet.

Im Auftrag 

Jens Unmack
Erster Polizeihauptkommissar
Polizeiführer vom Dienst
Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg 

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: