Das könnte Sie auch interessieren:

POL-WHV: 49-jähriger Wilhelmshavener vermisst - Die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Wilhelmshaven (ots) - Seit Montag wird der 49-jährige Rewert Albers vermisst. Bisherige Ermittlungen zu dem ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-HB: Nr.: 0202 --Entschärfung von zwei Fliegerbomben--

Bremen (ots) - - Ort: Bremen-Borgfeld, Hinter dem Großen Dinge Zeit: 19.03.2019, ab 11.30 Uhr Am ...

26.05.2018 – 01:27

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Versuchter schwerer Raub in Stralsund (LK Vorpommern-Rügen)

Stralsund (ots)

Am 25.05.2018, gegen 20:40 Uhr, kam es Stralsund, Knöchelsöhren, zu einem versuchten schweren Raub. Ein 19-jähriger Stralsunder beabsichtige Pizzen auszuliefern. Als er sein Moped parkte und sich zur Lieferadresse begab, folgten ihm plötzlich zwei Personen von hinten. Als sich der Pizza-Bote umdrehte, wurde er unvermittelt geschlagen und dabei leicht verletzt. Der 19-Jährige konnte daraufhin flüchten und sich in Sicherheit bringen. Die beiden unbekannten Tatverdächtigen durchsuchten die Transportbehälter des Pizza-Boten und entfernten sich anschließend ohne Beute vom Tatort. Beide Tatverdächtige waren ca. 1,80m bis 1,90m groß, schwarz gekleidet und maskiert. Der Kriminaldauerdienst aus Stralsund führte vor Ort die Ermittlungen und war zur Spurensuche eingesetzt. Die Ermittlungen dauern gegenwärtig an und die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeihauptrevier Stralsund unter 03831/2890-624, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede andere Polizeidienststelle zu wenden.

Im Auftrag

Holger Bahls Polizeihauptkommissar, Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Nicole Buchfink
Telefon: 0395/5582-2040
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Auf Twitter: @Polizei_PP_NB

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung