Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Person stürzt in Container

Mönchengladbach-Neuwerk, 22.03.2019, 13:12 Uhr, Senefelderstraße (ots) - Die Feuerwehr wurde am Mittag zu ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-BO: Unwetter über Bochum verlief verhältnismäßig ruhig

Bochum (ots) - Bereits am Morgen gab es vereinzelt Einsätze, die auf den zunehmenden Wind zurückzuführen ...

27.01.2018 – 15:09

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Zwei Einfamilienhäuser in der Neubrandenburger Südstadt angegriffen - LK MSE

PHR Neubrandenburg (ots)

In der vergangenen Nacht vom 26.01.2018 zum 27.01.2018 wurden durch bislang unbekannte Täter zwei Einfamilienhäuser in Neubrandenburg angegriffen.In der Anemonenstraße verschafften sich die Täter gewaltsam Zutritt durch eine Seitentür und gelangten so ins Haus. Dort wurden die Räume durchwühlt. Eine Nachbarin informierte über Notruf die Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg, da die Geschädigten nicht vor Ort waren. Zum gegenwärtigen Zeitpunkt können noch keine Angaben über mögliches Diebesgut gemacht werden. Derzeit beläuft sich der Sachschaden auf ca. 750 EUR. Im Arnikaweg kam es zu einem versuchten Einbruch in ein Einfamilienhaus. Auch hier versuchten die Täter durch eine Terrassentür ins Haus zu gelangen, was jedoch fehlschlug. An der Tür entstand ein Schaden im Bereich des Griffes.In beiden Fällen wurden zur Spurensicherung und für die kriminalpolizeiliche Ermittlungen der Kriminaldauerdienst aus Neubrandenburg eingesetzt.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe. Zeugen, die zum oben genannten Zeitraum Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich an das Polizeihauptrevier Neubrandenburg unter 0395/5582-5224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jeder Polizeidienststelle zu wenden.

Im Auftrag

Jürgen Kolletzki

Polizeiführer vom Dienst,

Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung