Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Nachmeldung zur Pressemitteilung vom 10.10.17 "Bedrohung einer Familie mit Migrationshintergrund"

Neubrandenburg (ots) - Wie wir in der Pressemitteilung am 10.10.17 (http://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108747/3757244) bekannt gaben, kam es am 09.10.17 in der Neubrandenburger Oststadt zu einer Bedrohung von einer Familie mit Migrationshintergrund. Der Staatsschutz der KPI Neubrandenburg hatte die Ermittlungen übernommen. Den Beamten ist es nun gelungen die beiden Tatverdächtigen namhaft zu machen. Es handelt sich um zwei 18 und 47 Jahre alte Neubrandenburger. Die beiden Männer wurden bereits vernommen, bestreiten jedoch, die Familie bedroht zu haben. Daher werden mögliche Zeugen weiterhin gebeten, sich unter der Telefonnummer 0395/5582-2224 zu melden. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

PKin Nicole Buchfink
Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
Telefon: 0395/5582-2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: