Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Brand eines leerstehenden Gebäudes in Anklam (Landkreis Vorpommern-Greifswald)

Anklam (ots) - Über den Brand eines leerstehenden Gebäudes auf dem Gelände des ehemaligen Kleiderwerkes in Anklam wurde die Polizei am 20.07.2017 gegen 02:20 Uhr informiert. Aus bislang ungeklärter Ursache fing eine unbewohnte Stadtvilla in der Demminer Straße Feuer. Zum Zeitpunkt des Eintreffens der Einsatzkräfte brannte der Dachstuhl des Gebäudes bereits in voller Ausdehnung. Derzeit sind die Freiwilligen Feuerwehren Anklam, Stretense, Murchin und Ducherow mit den Löscharbeiten beschäftigt. Das Feuer konnte durch die 49 Kameraden soweit unter Kontrolle gebracht werden, so dass ein Übergreifen der Flammen auf benachbarte Häuser ausgeschlossen werden kann. Die Demminer Straße ist während der Löscharbeiten für den Fahrzeugverkehr voll gesperrt. Die Kriminalpolizei hat in diesem Fall die Ermittlungen aufgenommen. Zur Klärung der Brandursache wird derzeit der Einsatz eines Brandursachenermittler geprüft. Der Sachschaden kann aufgrund des aktiven Brandherdes nicht abschließend beziffert werden, Personen wurden nach dem derzeitigem Ermittlungsstand nicht verletzt.

Michael Kath, Kriminalrat Polizeiführer vom Dienst, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Neubrandenburg

Das könnte Sie auch interessieren: