Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-LB: Ludwigsburg: Ergänzung zur Öffentlichkeitsfahndung nach dem vermissten Domenico D. aus Ludwigsburg

Ludwigsburg (ots) - Der seit Samstag vermisste 79 Jahre alte Domenico D. aus Ludwigsburg (wir berichteten am ...

24.06.2017 – 02:41

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Brand einer Scheune in Krien-Horst (Landkreis Vorpommern-Greifswald)

Krien-Horst (ots)

Zum Brand einer Scheune wurden die Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr am 23.06.2017 gegen 21:50 Uhr gerufen. Durch einen Hinweisgeber wurde mitgeteilt, dass in der Ortschaft Krien-Horst eine Scheune in voller Ausdehnung brennt. Das etwa 50 Jahre alte Objekt wurde für die Lagerung von Stroh und Heu genutzt, Tiere oder Menschen befanden sich zum Zeitpunkt des Brandausbruches nicht in der Lagerhalle. Aufgrund der Ausdehnung des Feuers ließen die eingesetzten 65 Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Medow, Krusenfelde, Iven, Wussenthin, Krien und Neetzow-Steinmocker die Scheune kontrolliert abbrennen, so dass benachbarte Gebäude nicht beschädigt wurden. Während der Löscharbeiten wurde die B 199 für etwa zwei Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 20.000,- EUR. Zur Brandursache können nach derzeitigem Ermittlungsstand noch keine abschließenden Aussagen getroffen werden. Da eine Brandstiftung in diesem Fall nicht ausgeschlossen werden kann, wird durch die Kriminalpolizei derzeit der Einsatz eines Brandursachenermittlers geprüft.

Michael Kath, Kriminalrat Polizeiführer vom Dienst, Polizeipräsidium Neubrandenburg, Einsatzleitstelle

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung