Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Dinslaken

Dinslaken (ots) - Am heutigen Samstag ist die Feuerwehr Dinslaken zu mehreren Einsätzen ausgerückt. Gegen ...

POL-K: 190521-4-K Mit gestohlener Bankkarte Geld abgehoben - Personenfahndung

Köln (ots) - Die Polizei Köln fahndet mit Bildern aus Überwachungskameras nach einem unbekannten Mann, der ...

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg

11.06.2017 – 01:43

Polizeipräsidium Neubrandenburg

POL-NB: Motorradfahrer verursacht einen Verkehrsunfall und flüchtet vom Unfallort

Neubrandenburg (ots)

Der 37-jährige Fahrer eines Motorrades der Marke Buell befuhr die B197 aus Richtung Friedland kommend in Richtung Neubrandenburg. Kurz vor dem Bahnübergang Sponholz überholte er mit hoher Geschwindigkeit zwei vor ihm fahrende PKW. Beim Wiedereinordnen auf seine Fahrspur verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug. Das Motorrad kam ins Schleudern und er stürzte mit diesem. Das Motorrad rutschte noch ca. 85 Meter über die Fahrbahn, bevor es zum Stillstand kam. Anschließend flüchtete der Motorradfahrer zu Fuß vom Tatort. Durch die eingesetzten Polizeivollzugsbeamten des Polizeihauptrevieres Neubrandenburg konnte der Motorradfahrer in der Ortslage Sponholz festgestellt werden. Bei der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch in der Atemluft festgestellt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,54 Promille. Des Weiteren stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis ist. Gegen ihn wurde Strafanzeige erstattet.

Beim dem Unfall zog sich der Motorradfahrer Verletzungen am Bein zu und musste mit einem Rettungswagen ins Klinikum Neubrandenburg gebracht werden. Dort wurde er stationär aufgenommen. Das Motorrad wurde durch einen Abschleppdienst an der Unfallstelle geborgen. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 6.000,-EUR.

Im Auftrag

Jens Unmack Erster Polizeihauptkommissar Polizeiführer vom Dienst Einsatzleitstelle des Polizeipräsidiums Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten bitte an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Pressestelle
PKin Nicole Buchfink / Katrin Kleedehn
Telefon: 0395/5582-2040/2041
Fax: 0395/5582-2006
E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de
http://www.polizei.mvnet.de


Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende an:

Polizeipräsidium Neubrandenburg
Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst
Telefon: 0395/5582-2223
Fax: 0395/5582-2026

Imagebroschüre des PP NB:
http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/
Imagefilm der Polizei M-V:
http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html
Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

Original-Content von: Polizeipräsidium Neubrandenburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Neubrandenburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung